Bayerische DSGVO-Hotline gestartet

Unter der Rufnummer 0981/531810 bekommen bayerische Vereine und ehrenamtlich Tätige schnelle Beratung in Datenschutzfragen. (Foto: Rainer Stum, www,pixelio.de)

Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht startet eine Telefonhotline, über die Vereine und ehrenamtlich Tätige schnelle Antworten auf ihre Fragen zur Umsetzung der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) bekommen sollen. Ziel ist es, den Vereinen beim Umgang mit den bürokratischen Regeln zu unterstützen, damit diese sich besser auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

Dazu sagt der bayerische Innenminister Joachim Herrmann: “Die Datenschutz-Grundverordnung soll weder ehrenamtliches Engagement mit zusätzlicher Bürokratie überfordern, noch in den Alltag der Bürger mit lebensfremden Anforderungen eingreifen. Vor allem Vereinen und den vielen dort tätigen Ehrenamtlichen wollen wir bei der Umsetzung der neuen europäischen Datenschutzvorschriften helfen.”

Geschultes Personal ist für Fragen zum Datenschutzrecht von Montag bis Freitag, 8.00 bis 19.00 Uhr unter der Nummer 0981/531910 erreichbar. Häufig gestellte Fragen und Antworten werden sukzessive auch gebündelt auf der Webseite des Landesamts für Datenschutzaufsicht veröffentlicht.