Cyber-Attacken auf Android-Geräte

Erste Hinweise auf das WireX Bot-Netz gab es nach kleineren Angriffen Anfang August. (Foto: Blogtrepeneur, cc by 2.0, flickr.com)

Vier Cyber-Sicherheitsanbieter haben eigenen Angaben zufolge ein großes Bot-Netz aus Smartphones namens WireX in Zusammenarbeit analysiert und zerstört. WireX sei von Cyber-Kriminellen aufgebaut worden, indem Schadsoftware über den Google Play Store für Nutzer unbemerkt auf Android-Geräten verteilt worden war.

Mit dem Bot-Netz sollten vermutlich DDoS-Attacken durchgeführt werden, mit denen zum Beispiel Web-Dienste durch enorme Mengen von Anfragen zum Ausfall gebracht werden sollen. Solche Angriffe können der gezielten Sabotage gegen Unternehmen, Organisationen oder Personen dienen. Cyber-Kriminelle nutzen sie, um Lösegeld zu erpressen. Das WireX Bot-Netz war im August entdeckt worden. Experten der IT-Sicherheitsanbieter Akamai, Cloudflare, Flashpoint und RiskIQ sei es eigenen Angaben zufolge gelungen, in Kooperation das Angriffsmuster des Netzes zu erkennen und es in Zusammenarbeit mit Google zu zerstören.