Über die Gefahren des Darknet

In den anonymisierten Räumen des World Wide Web drohen Gefahren für die Zivilgesellschaft. Das sogenannte Darknet ist Gegenstand eines Forums auf der PITS. (Foto: Setcookie / pixelio.de)

In einem Fachforum zum Thema „Darknet: Die Schattenwelt des Internets“ werden sich Experten über das Phänomen Darknet aus Sicht von Polizei und Justiz austauschen. Sogenannte Hidden Services bieten dort Kriminellen weitgehend anonyme Foren für den Austausch von Wissen, Methoden und illegalen Dienstleistungen.

Einerseits ist das Darknet ein zentraler Umschlagplatz für hochpotente Schadsoftware und weiteres Handwerkszeug für Cyber-Angriffe, die enormes Schadenspotential für die öffentliche Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft bergen. Andererseits hat sich das Darknet in den letzten Jahren zu einer zentralen Plattform für die Organisierte Kriminalität (OK) entwickelt.

Auch Polizisten als Referenten

Über Perspektiven der Strafverfolgung und des Umgangs mit illegalen Online-Marktplätzen im Darknet werden Thomas Linke, Staatsanwalt für IT-Kriminalität, Oberstleutnant Volker Kozok, Datenschutzbeauftragter der Bundeswehr, sowie Vanessa Grabowski und Sebastian Schwarzer aus dem Referat Drogenhandel im Landeskriminalamt Berlin mit den Teilnehmern diskutieren.